Die Schule ist gemäß den geltenden Verordnungen wieder geöffnet. Genaueres finden Sie auf der Seite des Kultusministeriums - Für weitere Infos bitte klicken.

Corona-Virus Hinweis

Infos schließen

Die Schule ist gemäß den geltenden Verordnungen wieder geöffnet.

Genaueres finden Sie auf der Seite des Kultusministeriums

Liebe Eltern/Erziehungsberechtigte,

Bitte beachten Sie die entsprechenden Mitteilungen auf der Seite des Kultusministeriums sowie die aktuellen Hinweise:

https://km-bw.de/Coronavirus

Dort stehen unter anderem die neueste Version der Verordnung sowie weitere Informationen.

Angesichts der vielen Änderungen verweisen wir nur noch auf diese Seite, um in der Darstellung übersichtlicher zu werden:

Mehr regionale Informationen aus dem Ortenaukreis finden Sie unter:

https://www.ortenaukreis.de/corona

Wer bekommt eine Notbetreuung?

Kinder, deren Eltern in Einrichtungen und Betrieben arbeiten, die zur sogenannten kritischen Infrastruktur zählen:

Mitarbeiter/in im Krankenhaus, in Pflegediensten, Altenpflegeheimen, Polizei oder Feuerwehr, öffentlicher Personennahverkehr, Hersteller/in von für die Versorgung notwendigen Medizinprodukten, Lebensmittelproduktion und -einzelhandel, Müllabfuhr sowie Energie-und Wasserversorgung

Darüber hinaus haben auch Eltern und Alleinerziehende einen Anspruch, wenn sie bei der Arbeit unabkömmlich sind. Dies muss vom Arbeitgeber bestätigt werden. Eine entsprechende Bescheinigung finden sie HIER.

Wer hilft bei Schwierigkeiten:

Die Schulsozialarbeit

Valerie Schaub stellt sich vor:

Liebe Schüler/innen und Eltern der Hansjakob-Schule,

aktuell ist alles etwas anders. Dennoch oder gerade deshalb kann es zu Situationen kommen, in denen man Unterstützung benötigt oder einfach ein offenes Ohr braucht.

Deshalb ist die Schulsozialarbeit, auch in der aktuellen Zeit bei Themen aller Art montags bis freitags von 8–13 Uhr telefonisch oder per Mail erreichbar.

Valerie Schaub – 0160 4492135
valerie.schaub@ortenaukreis.de

Das Landratsamt Ortenaukreis hat außerdem eine neue Hotline Psychologische Beratung Corona eingerichtet, welche unter der Telefonnummer 07821 9157 2557 montags bis freitags von 9-12 Uhr und von 13-16 Uhr erreichbar ist.

Schulpsychologische Betreuung

Die neue und sehr ungewohnte Situation kann Sorgen und Ängste, persönliche oder familiäre Belastungen und Krisen hervorrufen. Wenn Sie Fragen haben und Anregungen wünschen, können Sie sich an die Schulpsychologische Beratungsstelle wenden:

Frau Leuthner, Sekretariat und Anmeldung
Mail: poststelle.spbs-og@zsl-rs-fr.kv.bwl.de

Telefonnummer: 0781 120301-61

Sprechzeiten:
Mo. bis Do. 08:00 – 12:00 und 13:00 – 16:00
Fr. 08:00 – 12:30

Die Tätigkeit von Schulpsychologinnen und Schulpsychologen kann grundsätzlich von allen an Schule Beteiligten (Schülern, Lehrkräften, Eltern, Schulleitungen) in Anspruch genommen werden.

Psychologische Beratungsstellen

Außerdem stehen die Psychologischen Beratungsstellen im Ortenaukreis für Gespräche und Informationen von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 bis 12 Uhr und von 13 bis 16 Uhr zur Verfügung.

Die Hotline für den gesamten Ortenaukreis ist unter der Nummer 07821 / 9157 2557 erreichbar.

Anregungen für das Lernen zuhause wurden vom Zentrum für Schulqualität zusammengestellt.

Sie befinden sich hier:

Text vorlesen:

Schriftgröße:
Kontrast:
Dyslexie

Vorbereitungen für das Radrennen der Special Olympics Baden-Württemberg in Walldürn

Seit Februar bereiteten sich Athleten der Berufsschulstufe im Fitness- und Gesundheitszentrum Steinhof in Oberkirch für ein Radrennen der Special Olympics Deutschland (SOD) vor. Yvonne Marzluf und Marina Österle, sowie das Team des Steinhofs begleiteten und unterstützten die Athleten während der Vorbereitung.

Mit hoher Motivation und Ausdauer trainierten die Athleten auf die bevorstehende Veranstaltung hin und freuten sich über das Inklusionsangebot, welches wöchentlich stattfand. Mit großer Selbstverständlichkeit akzeptierten die Kursteilnehmer des Studios die Schülerschaft mit den unterschiedlichsten Beeinträchtigungen. Für Matthias Rapp, Inhaber und Geschäftsführer des Fitness- und Gesundheitszentrum, war es keine Frage, unser Vorhaben zu unterstützen.

So nahmen die Atheten am Cyclingkurs teil und trainierten dabei ihre Ausdauer unter Anleitung und mit moderner Musik. Im Anschluss des Kurses stand den Athleten der Cardiobereich zur Verfügung, Laufbänder, Crosstrainer, Rudergeräte, hier fand jeder was für sich.

Der Spaß und die körperliche Herausforderung stehen für die Athleten immer an erster Stelle. Aus therapeutischer und pädagogischer Sicht gibt es eine Vielzahl von positiven Aspekten/Zielen.

  • Verbesserung der Kondition
  • Verbesserung der Balance und Koordination
  • Soziale Aspekte stärken (das „Wir-Gefühl“ in einer Gruppe)
  • Entwickeln von Motivation und Kampfgeist
  • Inklusion (eine Einrichtung für ALLE)

Zusätzlich förderte die Kooperation mit dem Fitness- und Gesundheitszentrum das Lernen voneinander sowie das Abbauen von Barrieren und Grenzen im alltäglichen Umgang miteinander. Durch Kooperationen wie diese, sowie den Wettbewerben erlangen die Athleten Anerkennung, mehr Selbstbewusstsein und letztlich mehr Teilhabe an der Gesellschaft. Die Special Olympics sind nicht nur der sportliche Höhepunkt eines Schuljahres, sie werden in der Öffentlichkeit auch immer mehr als bedeutende sportliche Veranstaltung wahrgenommen, die Impulse setzt, auf dem Weg zu einer inklusiven Gesellschaft. SOD versteht sich gemeinhin als Inklusionsbewegung, und wir sind dabei.